Unsere Schule ist ein Ort, an dem sich alle Kinder und Erwachsenen, die hier lernen und arbeiten, wohlfühlen sollen. Um das zu erreichen, müssen wir aufeinander Rücksicht nehmen, Verantwortung für unser Handeln und Lernen übernehmen und uns an vereinbarte Regeln halten.

pdfSchulregeln

Ich gehe achtsam mit meinen Mitmenschen um:

  • Ich bin freundlich, rücksichtsvoll und helfe anderen Kindern.
  • Ich behandele die anderen so, wie ich selbst behandelt werden möchte. Deswegen benutze ich auch keine Schimpfwörter, lache niemand aus und füge anderen keine Schmerzen zu.
  • Ich lasse andere Kinder in Ruhe lernen und spielen. Wenn ich mitmachen möchte, sage ich es.
  • Im Treppenhaus und in den Klassenräumen bin ich leise und gehe ruhig, auch wenn keine Lehrer dabei sind.
  • Ich bemühe mich, Auseinandersetzungen friedlich zu lösen. Gelingt mir das nicht, hole ich Hilfe bei einem Lehrer/einer Lehrerin.
  • Ich nutze und akzeptiere das Stopp-Zeichen:
  • Wenn es mir zu viel wird, dann sage ich „Stopp!“
  • Wenn jemand „Stopp“ sagt, bleibe ich weg.

Ich gehe sorgfältig mit Sachen um:

  • Ich behandle meine eigenen Sachen und ebenso die Sachen der anderen mit Sorgfalt.
  • Lernmittel, Spielsachen und Möbel sollen noch viele Kinder nach mir benutzen. Daher gehe ich sorgsam damit um und sorge dafür, dass sie heil und sauber bleiben. Wenn etwas kaputt geht, sage ich Bescheid.
  • Ich halte die Toiletten sauber, denn niemand geht gern auf verschmutzte Toiletten!
  • Ich möchte, dass unser Schulgebäude und das Schulgelände gepflegt und freundlich aussehen. Deshalb werfe ich Müll in die Abfallgefäße.
  • Spielgeräte bringe ich nach der Pause zurück.

Ich verhalte mich umweltbewusst:

  • Ich vermeide Abfälle.
  • Ich achte auf Mülltrennung.
  • Ich wähle umweltfreundliche Schulmaterialien.
  • Ich lege meinen Schulweg möglichst zu Fuß zurück.

Zu einem guten Zusammenleben an unserer Schule wollen wir alle beitragen. Deshalb sorgen wir dafür, dass diese Regeln verstanden und eingehalten werden.

Datum: 28.10.2016