Projektwoche endete mit einem Schulfest

 

Zu einem tollen Erfolg für die Schule und die Organisatoren sowie zum unvergesslichen Erlebnis für die Schüler wurde die diesjährige Projektwoche der Nachbarschaftsgrundschule unter dem Motto "Märchen". Zwei Aufführungen des Mini-Musicals "Als Dornröschen zweimal wachgeküsst wurde" bildeten am Freitag beim abschließenden Schulfest den krönenden Höhepunkt.

 Die ganze Woche über rankten sich die Tagesprogramme um das Thema Märchen. Da wurden welche vorgelesen, andere wurden erzählt oder vorgestellt, Märchenhefte wur-den gestaltet und sogar ein Märchen-Quiz veranstaltet. Daneben wurde fleißig geprobt für das Musical und Kulissen gestaltet. Außerdem wurde gebastelt und gebacken. Großes Interesse fand das gemeinsame "Märchen-Mittagessen", das alle Schüler genossen.

 

Bei der Vormittagsaufführung bevölkerten über 100 Kindergartenkinder aus Eberstadt, Bofsheim, Götzingen, Hettingen und Schlierstadt mit Eltern und Großeltern die Halle. Auch zur Aufführung am Nachmittag war die Festhalle wieder voll. Die Handlung in dem Musical "Als Dornröschen zweimal wachgeküsst wurde", beginnt mit dem Ende des Ur-Märchens, nämlich beim Kuss des Königssohns und dem Erwachen der Königstochter sowie des Hofstaats nach 100 Jahren. Allerdings weigert sich Dornröschen, den küssenden Prinzen zu heiraten und wartet lieber auf den "Richtigen".

 Am Ende findet Dornröschen natürlich seinen Prinzen. Die offensichtliche Freude der Akteure und der Eifer und Ernst, mit dem sie ihre Rolle spielten, begeisterte kleine und große Zuschauer. Folgende Kinder wirkten mit: Als Märchenoma Eva-Maria Jaufmann und Lea Flachsmann, als Dornröschen Sarah Gramlich und Josie Holderbach, als Königin Antonia Ehmann und Chayenne Schulz, als König Robin Kull und Marlon Sebert, als Rumpelstilzchen Niklas Frey und Manuel Dose, als Froschkönig Maximilian Felleisen und Lukas Heffner, als Mäuse Lona Holderbach, Lucy Brocker und Dean Mehl, als Prinzen Paul Hofmann, Tom Gramlich und Marcel Jurk, als Diener Björn Sebert, Maximilian Winkler, Luca Hanifel und Jonas Heffner, als Zwerge Leon Berner, Julius Göbes, Luca Jurk, Jakob Schurz, Pia Heß, Luise Link und Pascal Götte, als Waldgeister Laura Biemer, Patrizia Löwe, Melissa Seitz, Marie Berberich, Taisha Knecht, Marlene Eid, Jana Türschel, Lea Weinlein und Lara Zieser.

Am Ende dankte Rektor Jürgen Leitz den engagierten Schauspielern und Sängern sowie allen Organisatoren: Mathias Müller als Leiter des Schulchors und Ilona Jäger für das Einüben der Spielszenen sowie dem Elternbeirat und dem Förderverein.

Bei schönem Wetter hatten die Kinder im Anschluss Gelegenheit, sich im Freigelände um die Festhalle bei Spielstationen an Slackline, Kegelbahn, Minigolf, Wikinger-Schach oder Racer-Slalom zu betätigen und zu erfreuen. Jm

© Fränkische Nachrichten, Dienstag, 22.04.2014