Aktuelles

Hier finden Sie jede Menge interessanter Informationen rund um die Nachbarschaftsgrundschule Götzingen.

Sicher eines der wichtigsten Ereignisse im Leben eines Kindes ist der 1. Schultag. Für 17 ABC-Schützen aus den drei Schulgemeinden Götzingen, Eberstadt und Rinschheim stand am 14. September 2019 dieser so bedeutungsvolle Tag an. Lange hatten sie diesem besonderen Tag entgegengefiebert und kamen voller Erwartungen zur Einschulungsfeier der Nachbarschaftsgrundschule Götzingen in die Festhalle. Mit einem Willkommenslied begrüßte der Schülerchor die neuen Mitschüler und Mitschülerinnen und die zahlreich erschienenen Gäste. Auch Schulleiter Harald Ockenfels entbot herzliche Willkommensgrüße, besonders auch den Ehrengästen, und wünschte den Erstklässlern, dass es ein toller Tag für sie werde. Im Rahmen einer kurzen religiösen Einstimmung überreichte Kaplan Donner den Kindern im Namen der katholischen und der evangelischen Kirchengemeinde einen "leuchtenden“ Smiley, der zur Sicherheit auf dem Schulweg beitragen soll.

„This land is your land“ war der Titel eines Flötenvortrag der vierten Klasse, der überleitete zum Grußwort von Ortsvorsteher Egbert Fischer, der auch im Namen seiner Kollegen aus Eberstadt und Rinschheim einen guten Start in die neue Lebensphase und viel Erfolg in der Grundschule wünschte. Als Starthilfe in diesen Abschnitt überreichte er Klassenlehrerin Brucker einen „Grundstock“ für die Klassenkasse.

Unter dem Motto „Du schaffst das!“ gab Schulleiter Ockenfels seinen neuen Schülerinnen und Schülern auf humorvolle Art Hinweise auf das nun auf sie Zukommende, das anstrengend sein könne und Fleiß erfordere, aber auch Spaß machen und Erfolgserlebnisse bringen könne: Das Erlernen von Lesen, Schreiben, Rechnen u.a.m. Angelehnt an das Lied „Und nun fängt alles nochmal von vorne an …“ erläuterte er den Kindern Einzelheiten des Schüleralltags und weckte wohl Erinnerungen bei Eltern und Großeltern.

Mit dem durch den Schulchor begleiteten lustigen Spiel „Der 1. Schultag“, der die Einschulung der Tiere in die Waldschule zum Thema hatte, hießen die 3. und 4. Klasse ihre neuen Mitschüler und Mitschülerinnen willkommen. Sie wollten ihnen damit die Angst vor dem Neuen nehmen, die mit dem Lernen verbundene Angst aufzeigen und auch auf die Bedeutung der Freundschaft hinweisen. Für diese Darbietung gab es reichlich Beifall. Danach gab der Schulleiter den Weg frei zur 1. Schulstunde. In freudiger Erwartung folgten die ABC-Schützen ihrer Klassenlehrerin ins Schulhaus und zum Schulstart erstmals in ihr Klassenzimmer. Schulleiter Ockenfels dankte zum Ende der offiziellen Feier den mitwirkenden Theaterspielern und Sängern bei der Gestaltung der Feier unter der Gesamtleitung von Lehrer Mathias Müller sowie dem Förderverein und dem Elternbeirat für die großzügige Unterstützung der Einschulungsfeier und auch generell der Nachbarschaftsgrundschule. jm      

 

BUNDESJUGENDSPIELE: Leichtathletik stand für 57 Schülerinnen und Schüler auf dem TSV-Sportgelände auf dem Programm

Wie es bei der Nachbarschaftsschule Götzingen seit vielen Jahren üblich ist, fanden kurz vor Ende des Schuljahres auch diesmal wieder die Bundesjugendspiele der Leichtathletik auf dem TSV-Sportgelände statt.

Bei angenehmem Sommerwetter war dieser Schultag bei den Kindern sehr willkommen. Auch zahlreiche Eltern und weitere Gäste konnte Schulleiter Harald Ockenfels zum Start willkommen heißen. Bestens geplant und organisiert in enger Kooperation mit den Eltern verliefen die Spiele völlig reibungslos, alle Beteiligten hatten dabei ihren Spaß.

57 Schülerinnen und Schüler nahmen an den Wettbewerben teil, sie hatten die Disziplinen 50-m-Lauf, Schlagballweitwurf, Weitsprung und 800- sowie 1000-Meter-Lauf zu bewältigen. Zusätzlich waren Übungen für das Schüler-Sportabzeichen angeboten: Zonenweitwurf, Standweitsprung und 30-Meter-Lauf.

Insgesamt wurden 16 Ehrenurkunden, 21 Siegerurkunden und 20 Teilnehmerurkunden überreicht. Nach Abwicklung der Übungen durften sich Starter und Helfer mit vom Förderverein gesponserten Früchten stärken.

Götzingen/Eberstadt/Rinschheim (jm). An der Nachbarschaftsschule Götzingen haben der Sport und vor allem auch das Schwimmen einen hohen Stellenwert. Die NGS wurde bereits im Jahre 2003, als das Kultusministerium Baden-Württemberg die Aktion startete, erstmals als Grundschule mit sport- und bewegungserzieherischem Schwerpunkt zertifiziert. Ziel dieser Initiative ist es, den Schülern durch mehr Bewegung eine Chancenverbesserung auf vielfältigen Schul- und Alltagsgebieten zu ermöglichen. Und jetzt im Mai 2019 wurde die NGS Götzingen bereits zum fünften Mal für diese Initiative rezertifiziert. Seit 16 Jahren also legt man an dieser Schule besonderen Wert auf Sport und Bewegung im Schulbetrieb, ist sie durch dieses schon etwas besondere Merkmal geprägt. Ziele der Schulleitung sind neben dem regelmäßigen Sportunterricht daher auch sportliche Aktivitäten über die Sportstunden hinaus, was u.a. beispielsweise in der alljährlichen Beteiligung der NGS an der DOSB-Aktion „Deutsches Sportabzeichen“ sowie der regelmäßigen Teilnahme an den entsprechenden Schulwettbewerben des Badischen Sportbundes (BSB) in Kooperation mit dem baden-württembergischen Kultusministeriums zum Ausdruck kommt. Dabei steht Schwimmen als wichtiger Baustein im Sportkonzept der NGS ganz besonders im Fokus. Es ist das große Ziel der Schule, möglichst alle Schüler während ihrer Grundschulzeit ans Schwimmen heranzuführen und strebt an, für dieses Bemühen auch die Unterstützung der Eltern zu gewinnen, denn das gesteckte Ziel und vor allem der Schwimmunterricht bei den jüngeren Jahrgängen stellen schon eine große Herausforderung dar. In ihrem Bestreben kann die NGS inzwischen bereits wichtige Erfolge verzeichnen: In enger Kooperation mit der DLRG konnte man erreichen, dass kürzlich wieder 82 % der 3- und 4-Klässler auf Anhieb das Jugend-Schwimm-Abzeichen in Bronze erreichten. Außerdem kann man mit Genugtuung darauf verweisen, dass wohl kein Schüler mehr die NGS Götzingen als Nichtschwimmer verlassen wird. (RNZ/FN 14.06.2019)

             

Vom 20. bis 24. Mai 2019 fand an der Nachbarschaftsgrundschule Götzingen die vielseitige und abwechslungsreiche Projektwoche unter dem Motto „Uns geht’s gut!“ in Verbindung mit einem besonderen Blick auf unseren Nachbarkontinent Afrika statt, krönender Abschluss war das Schulfest am Freitag mit Uniceflauf. Am Montag wurde den Schülerinnen und Schülern das Muster einer „Schule im Koffer“ vorgestellt, wie sie afrikanischen Ländern als wertvolle Schul-Entwicklungshilfe zur Verfügung gestellt wird. Bei dieser Gelegenheit erfuhren die Kinder, wie der Schulbetrieb bei ihren Altersgenossen auf dem schwarzen Kontinent verläuft und wie gut es ihnen selbst im Vergleich zu den meist sehr bedürftigen Verhältnissen dort geht. Am Dienstag stand ein außerplanmäßiger Schwimmtag für alle vier Klassen auf dem Programm. Einen Orientierungslauf hatte der Stundenplan am Mittwoch zum Thema, beim dem es galt, acht Stationen mit unterschiedlichsten Aufgaben zu bewältigen. Auch der Freitag hielt mit dem Besuch eines DRK-Teams aus Osterburken Besonderes parat – das Team rückte mit dem Einsatzwagen an und informierte die Schüler detailliert über den Alltag beim Rettungsdienst vom Notruf bis zum Hilfseinsatz, demonstrierte aber auch auf kindgerechte Art die Möglichkeiten der „Ersten Hilfe“.

Beim abschließenden Schulfest am Freitag stand natürlich der UNICEF-Spendenlauf im Mittelpunkt. Dabei gingen fast 100 Teilnehmer an den Start, um auf dem 500-Meter-Parcours in einer Stunde möglichst viele Runden zu absolvieren. Gelaufen wurde in vier Kategorien, und zwar liefen Kinderhauskinder, Grundschüler, Jugendliche und Erwachsene um möglichst viele Spenden einzuheimsen. Alle Starter bekamen eine Urkunde, die erfolgreichsten jeder Kategorie eine Erinnerungsmedaille. Als Spitzenleistung wurden 20 Runden und damit 10 km in dieser Stunde registriert. Und das schweißtreibende, von viel Beifall begleitete Engagement der Läufer wurde mit dem stolzen Erlös von 2.640 Euro honoriert. Dieser Höhepunkt des Schulfestes war eingebettet in ein interessantes Rahmenprogramm mit abwechslungsreicher und rege genutzter Spielstraße sowie einem gut sortierten Bücherbasar. Darüber hinaus hatte der „Schüler-Lehrer-Eltern-Chor“ der Nachbarschaftsgrundschule Premiere, der von viel Beifall begleitet u.a. mit „We are the World!“, dem Song von USA for Africa, aufwartete. Der NGS-Förderverein sowie der Elternbeirat als Organisatoren des Events waren natürlich auch um das leibliche Wohl der Akteure und Besucher sehr bemüht.      

Am Donnerstag, dem 11.04.2019, fand an der Nachbarschaftsgrundschule Götzingen der "Tag der gesunden Ernährung“ statt, an dem gemeinsam mit der Fachfrau für bewusste Kinderernährung Frau Künzig ein leckeres Frühstück zubereitet und natürlich auch verzehrt wurde.

Mit viel Freude waren die Kinder bei der Sache und das Ergebnis war nicht nur für den Gaumen, sondern auch für die Augen ein Genuss.

Abends konnten sich dann auch die Eltern beim Vortrag „Mit Power durch den Tag – Leckeres für die Vesperbox“ vielerlei Anregungen holen.

Götzingen/Eberstadt (jm). Im Rahmen einer Initiative gegen das Insektensterben will der Verein „Help! Sommermärchen-Team“ in Kooperation mit der Nachbarschaftsgrundschule Götzingen eine 5,5 ha große Fläche in blühende Wissen umwandeln und Grundschüler aus Götzingen, Eberstadt und Rinschheim sowie das Kinderhaus „Arche Noah“ aktiv in die Aktion einbinden. Durch ihr Mitwirken beim Aussäen und Betreuen der Blühflächen sollen die Kinder für die Thematik interessiert werden. Der NGS-Schülerchor beteiligt sich zugunsten dieses Projekts am Programm des Benefiz-Konzerts in Eberstadt mit dem Panikpaten und Udo Lindenberg-Double Rudi Wartha. Der Schulchor begleitet den Interpreten bei den neuesten Lindenberg-Songs wie „Wozu sind Kriege da?“ oder „Wir ziehen in den Frieden!“.

Rudi Wartha weilte dieser Tage in der Nachbarschaftsgrundschule zu einer ersten gemeinsamen Probe, welche die Schüler begeistert absolvierten. Mit dem Erlös aus der Veranstaltung sollen zusätzlich die von Rudi Wartha geförderte „Deutsche Nierenstiftung“ als Impulsgeber für mehr Organspenden sowie die „Udo Lindenberg-Stiftung“, die sich für sauberes Wasser und Bildung für Menschen in Afrika engagiert, unterstützt werden.      

Das Benefiz-Konzert findet am Samstag, 23. März, in der Halle in Eberstadt statt. Ab 19.30 Uhr gibt es Informationen und aufklärende Videos zu den Themen Nierengesundheit, humanitäre Hilfe für Menschen in Afrika sowie Umwelt- und Insektenschutz. Von 20.30 Uhr bis 23.30 Uhr läuft das Konzert mit Rudi Wartha. Ab 23.30 Uhr ist bei freiem Eintritt bis 3.00 Uhr eine „After-Show-Party“ mit dem bekannten „Caribic-Cult-DJ Hansi“ bei Musik aus den Achtzigern.

Am Schmutzigen Donnerstag tummelten sich im Schulhaus Spanier und Spanierinnen, Prinzessinnen, Cowboys und Cowgirls, Clowns, Polizisten und lustige Tiere und feierten fröhlich Fasching...

Götzingen/Eberstadt/Rinschheim (jm). Schulen, es gibt sie schon seit dem 4. Jahrtausend v. Chr., gelten als Lehranstalt mit dem Auftrag zum Lehren und Lernen, also dem Vermitteln von Wissen und Können, sowie zum Erziehen und Bilden. Um ihren Auftrag wahrnehmen zu können muss Schule leben, mit der Zeit gehen. Um die in sie gesetzten Erwartungen erfüllen zu können, bedarf es immer wieder der Aktualisierung ihrer Ausstattung, was die kommunalen Schulträger häufig nicht bedarfsorientiert und vollumfänglich realisieren können. Hilfreich, wenn dann ein Förderverein helfend einspringen kann. Genau einen solchen Partner hat die Nachbarschaftsgrundschule Götzingen. Seit zwölf Jahren gibt es den Förderverein, eine Einrichtung, die aus dem Betrieb der Nachbarschaftsgrundschule nicht mehr wegzudenken ist.

Dank dieser glücklichen Konstellation erfuhr das Götzinger Schulhaus in den letzten eineinhalb Jahren eine positive Veränderung und präsentiert sich heute in einer vielfach verbesserten Situation, optisch ergänzt durch ein frisches, ansprechendes Outfit. Nachdem durch die dringend notwendige Einbringung einer schallschluckenden Decke in der Schulaula der Etat der Stadt weitgehend ausgeschöpft war, sprang unterstützend der NGS-Förderverein ein, so dass die Modernisierungsmaßnahmen fortgesetzt und völlig in Eigenregie die Schulaula mit dem Treppenhaus komplett neu gestrichen und zu einer Räumlichkeit in freundlich-ansprechendem und funktionalem Ambiente ausgestaltet werden konnte.

Da der Förderverein durch Akquirieren von Sponsoren, wie beispielsweise die Rechentherapie „Leuchtturm“, und durch eigene Aktivitäten in den letzten eineinhalb Jahren noch zusätzlich rund 12.000 Euro generieren konnte, war es möglich die Schulaula deutlich weiter aufzuwerten. So wurden die Garderoben modernisiert und eine Litfaßsäule für die Informationen an Schüler, Eltern und das Schulhaus mitbenutzende Vereine angeschafft, zudem hat man Gruppen schülergerechter Puzzle-Tische mit Hokkis integriert. Weiter wurden drei große Pinnwände angebracht und praktische Werkzeugsortimente für das Fach Kunst und Werken beschafft. Außerdem konnte man die Möblierung der Schulküche dahingehend ergänzen, dass der Raum bei Bedarf auch als Kreativraum genutzt werden kann. Zudem wurden auch noch Bälle und Seile für die „bewegte Pause“ beschafft.

Durch diese Maßnahmen kam die Nachbarschaftsgrundschule in den letzten Monaten ein gewaltiges Stück voran, kann unter verbesserten Bedingungen ihre Aufgabe wahrnehmen und liefert zudem den Beweis dafür, dass sich Engagement in der und für die Gemeinschaft lohnt und der Slogan zutrifft „Zusammen sind wir stark, gemeinsam können wir viel erreichen!“.


RNZ, 21.02.2019     

      

„Weihnachten war eine Zeit der Stille und Besinnung, bis jemand auf die Idee kam, dass Geschenke sein müssten!“. Dieser etwas ironisch klingenden aber durchaus zutreffenden Erkenntnis eines Kabarettisten steht die Beobachtung gegenüber, die die Besucher des Adventskonzertes des Gesangvereins „Eintracht“ in der Pfarrkirche St. Bartholomäus in Götzingen am Wochenende machen durften. Die von den Chören vorgetragenen Adventsmelodien zauberten ein ganz tolle und erlebenswerte Stimmung in die an sich schon anheimelnde abendliche Atmosphäre des Gotteshauses, wirklich ein würdiger Rahmen für solch eine Veranstaltung. Mit dem dargebotenen Programm gelang es, die Zuhörerschaft in eine besinnliche und erwartungsvolle Vorweihnachtsstimmung zu versetzen.

 

k P1040933

Weiterlesen ...

Götzingen (jm). Der sehr flotte und problemlose Verlauf der Jahreshauptversammlung des Fördervereins der Nachbarschaftsgrundschule Götzingen dokumentierte ganz offensichtlich die zwischen Förderverein und Schule herrschende gute Harmonie. Mit herzlichen Grußworten eröffnete die Vorsitzende Manuela Seitz, entbot insbesondere Grüße auch Schulleiter Ockenfels und dem Lehrerkollegium. In ihrem kurzen Rückblick auf das zu bilanzierende Jahr dankte die Vorsitzende der Schule und ihren Vorstandskollegen für die sehr gute Arbeitsatmosphäre und dadurch auch sehr effektive Zusammenarbeit. Sie umriss dabei den Rahmen der vielfältigen Unterstützung der Schule, der Bogen der finanziell begleiteten Maßnahmen spanne sich von Arbeitsmaterial und Ausstattung über Betreuung und Projektwoche bis zu Schulfest und Theaterbesuch. Der Förderverein zähle derzeit bei 61 Schülern 92 Mitglieder. Man sei bemüht, den Schulbetrieb auch weiterhin tatkräftig zu unterstützen. Mit dem Hinweis, dass in der Vorstandschaft diesmal einige Wechsel anstehen und Dank für alles Engagement und alle Unterstützung der Arbeit des Fördervereins im Interesse der Kinder schloss sie ihr Statement.

Weiterlesen ...

Herz-Vorsorge, die Schulkindern Spaß macht

Seilspring-Projekt der Deutschen Herzstiftung fördert natürlichen Bewegungsdrang

Götzingen. Großen Spaß hatten die Kinder der Nachbarschaftsgrundschule Götzingen beim Seilspringprojekt „Skipping Hearts“ der Deutschen Herzstiftung. Dieses Präventionsprogramm wurde initiiert, um Kinder wieder zu mehr Bewegung zu motivieren. Laufen, Springen, Ballspielen – was eigentlich dem natürlichen Bewegungsdrang von Kindern entspricht, gehört nicht mehr selbstverständlich zu deren Tagesablauf. So spielen viele Kinder am Computer oder Handy oder schauen fern. Eine Folge davon: Weltweit ist bereits mehr als jedes fünfte Schulkind übergewichtig. Wer aber bereits von Kind an einen gesunden Lebensstil (Bewegung, gesunde Ernährung) pflegt, verringert das Risiko im Alter am Herzen zu erkranken.

An Grundschulen wird mit einem kostenfreien zweistündigen Basis-Kurs die sportliche Form des Seilspringens vermittelt. In dem angeleiteten Workshop werden zahlreiche Sprungvariationen, die man allein, zu zweit oder in der Gruppe durchführen kann, vorgestellt. Seilspringen trainiert und verbessert die motorischen Fähigkeiten und durch die Teamarbeit werden auch körperlich und sozial schwächere Kinder mit eingebunden.

Das Projekt erfreut sich großer Beliebtheit und hat bundesweit bereits mehr als 500.000 Kinder erreicht. Schon in den vergangenen Jahren hatte die Nachbarschaftsgrundschule immer wieder an diesem Projekt teilgenommen.

Götzingen (jm). Erhalt der Pflanzenvielfalt und Sicherung des Lebensraumes für die Bienen und Insekten ist derzeit in aller Munde. Doch nur darüber reden hilft nicht, man muss etwas dafür tun, sagt man sich beim Verein „HELP! Sommermärchen-Team“ und entschloss sich daher zum Engagement für mehr ökologische Vielfalt im Rahmen des Projektes „Blühender Naturpark“. Geplant ist in drei Abschnitten auf der Gemarkung Götzingen rund 5 ha dafür akquirierte Fläche mit gebietsheimischen mehrjährigen Wildblumenarten einzusäen und damit blumenbunte Flächen zu gestalten sowie für Schmetterlinge, Insekten und weitere Tiere Nahrung zu beschaffen und Lebensraum zu gestalten. Die individuelle Saatgutauswahl erfolgt nach der Flächenbegutachtung durch den „Naturpark Neckartal-Odenwald“.

Nach sachgerechter Flächenvorbereitung im Sommer erfolgte am 27. September die Aussaat einer ersten 8.000 qm umfassenden Blühfläche unter tatkräftiger Beteiligung der Nachbarschaftsgrundschule Götzingen und des Kinderhauses „Arche Noah“. Zu dieser Premiere hieß Vorsitzender Thilo Jaufmann die Kinder mit ihren Lehrern und Erzieherinnen sowie die Ortsvorsteher Fischer (Götzingen) und Bechtold (Rinschheim) willkommen. Willkommensgrüße galten weiter Lukas Schäfer, dem Vertreter des Landwirtschaftsamtes, Frau Michaela Kahl als Projektmanagerin von „Blühender Naturpark“ sowie Julia Mack von Naturpark Schwarzwald. Er verwies darauf, dass der Verein „HELP! Sommermärchen-Team“ mit diesem Engagement für Wiesen „wie früher“ Zeichen setzen möchte für einen zukunftsorientierten Umgang mit der Natur und daher gerne diese Aufgabe annimmt. Es sind allein für den Samen der drei Teilprojekte rund 5.000 Euro durch Veranstaltungen und Spenden „aufzutreiben“.     

 

Weiterlesen ...

Am 15.09.2018 hatten die neuen Erstklässler ihren großen Tag - sie wurden eingeschult. Der erste Schultag begann mit einer kleinen Feier in der Festhalle. Die Viertklässler begrüßten die neuen Mädchen und Jungen mit dem Stück "Komm mit, Moritz" und der Schulchor untermalte die Feier musikalisch. Anschließend ging's für die frischgebackenen Schülerinnen und Schüler ins Klassenzimmer, wo sie mit ihrer Klassenlehrerin Frau Müller ihre erste Schulstunde erlebten.

Es ist schon Tradition, dass der krönende Abschluss der Grundschulzeit an der Nachbarschaftsgrundschule der 3-tägige Landschulheimaufenthalt in Miltenberg und Umgebung ist. So ging es auch für die diesjährige vierte Klasse mit ihren Lehrern Herr Müller und Frau Hirt am 27. Juni mit dem Zug nach Miltenberg, wo die Schülerinnen und Schüler bei einer Stadtführung gleich einiges über die Stadt erfahren durften. Nachdem das Quartier bezogen worden war und sich alle mit einem leckeren Mittagessen gestärkt hatten, durften die Schüler die Stadt bei einer Stadtrallye in kleinen Gruppen auf eigene Faust erkunden. Nach dem Abendessen ging's dann noch zum Minigolfspielen.

Am nächsten Tag stand Wertheim auf dem Programm. Als erstes besuchten die Schülerinnen und Schüler das Glasmuseum, wo ein Glasbläser seine Kunst vorführte. Jede/r durfte eine Glaskugel blasen und der Glasbläser sorgte mit einem "Glitzerregen" für Staunen, indem er erst eine große Glaskugel blies und diese dann zerplatzen ließ. Nach dem Glasmuseum ging es weiter auf die Burg, wo erst mal gepicknickt wurde, um dann frisch gestärkt den Bergfried zu erklimmen.

Abends, wieder in Miltenberg angekommen, ließen die Schülerinnen und Schüler den Tag mit Fußball, Tischtennis und einem Film ("Vorstadtkrokodile") ausklingen.

Am dritten und letzten Tag ging es noch ins Freibad nach Bürgstadt - bei strahlendem Sommerwetter ein perfekter Ausklang für, laut den Jungen und Mädchen der vierten Klasse, "die drei besten Tage unserer Schulzeit".

 

Auch in diesem Jahr fanden kurz vor Ende des Schuljahres wieder die Bundesjugendspiele der Leichtathletik der Nachbarschaftsgrundschule auf dem TSV-Sportgelände statt.

Bei idealem Sportlerwetter war dieser Schultag bei den Kindern sehr willkommen. Auch zahlreiche Eltern hatten sich als Helfer eingefunden. 

Die Schülerinnen und Schüler absolvierten die Disziplinen 50-m-Lauf, Schlagballweitwurf, Weitsprung und Langstreckenlauf. Zusätzlich waren Übungen für das Schüler-Sportabzeichen angeboten: 30-m-Lauf, Zonenweitwurf und Standweitsprung.

Insgesamt wurden 11 Ehrenurkunden, 23 Siegerurkunden und 19 Teilnehmerurkunden überreicht. Nach den Übungen durften sich alle am Früchtebuffet des Fördervereins bedienen.

 

(jm) Wie schon seit einigen Jahren üblich, hatte die Nachbarschaftsgrundschule zum Abschluss der Projektwoche 2018, die unter dem Motto „Theaterpädagogik“ stand, am Freitag, den 20.04.2018, zu ihrem Schulfest eingeladen. Dabei stand die Aufführung des Schülermusicals „Die unglaubliche Reise mit der Zeitmaschine“ von Falk Martin im Mittelpunkt. Bei einer ersten Aufführung am Vormittag zeigten sich schon rund 280 Schüler und Lehrer aus den Grundschulen Hettingen, Buchen und Altheim sehr begeistert. Zur Nachmittagsaufführung war die Festhalle voll besetzt mit Besuchern aus den drei Schulgemeinden, die ebenfalls großen Gefallen an dem Musical fanden und nicht mit Beifall geizten. Schulleiter Ockenfels hieß die zahlreichen Besucher willkommen, ganz besonders die ehemaligen Lehrer der Schule, mit Dank für die damit dokumentierte Verbundenheit mit der Schule. Er zollte dabei Anerkennung den vielen Köpfen und Händen, die bei der Vorbereitung und dem Einstudieren im Einsatz waren.

Weiterlesen ...

Viele Erwachsene werden sich aus ihrer eigenen Schulzeit noch an ihn erinnern: den Glasbläser. Am Montag, den 05.03.2018, war es für die jetzigen Grundschülerinnen und -schüler der Nachbarschaftsgrundschule Götzingen soweit - sie durften in einer interessanten Vorführung die Kunst des Glasblasens kennenlernen.

Nachdem die Kinder erst ein wenig über die Bestandteile und die Herstellung von Glas gelernt hatten, wurde der Gasbrenner angeworfen und unter staunenden Kinderaugen zeigte der Glasbläser, wie Glas durch Hitze weich und formbar wird. So entstanden z.B. ein wunderschöner Schwan, eine hauchzarte Blumenvase oder bunte Tiere. Großen Spaß hatten die Schülerinnen und Schüler, die mithelfen oder Scherzartikel ausprobieren durften.

 

Am Freitag nach dem Schmutzigen Donnerstag war närrisches Treiben angesagt. Erst feierten die Schülerinnen und Schüler klassenweise in ihren Klassenzimmern, bevor sich alle zur gemeinsamen Polonaise in der Aula trafen, wo die Gardekinder auch ihren Showtanz vorführten. Die Verleihung des Hexenbesens, den immer die Klasse bekommt, deren Klassenzimmer in den vergangenen Wochen am ordentlichsten war, wurde diesmal ganz stilecht von einer "echten" Hexe vorgenommen...

 

Am letzten Schultag vor den Weihnachtsferien gestalteten die Schülerinnen und Schüler der Nachbarschaftsgrundschule Götzingen wie in jedem Jahr eine abwechslungsreiche Weihnachtsfeier. Die Erstklässler trugen ein Adventsgedicht vor, ebenso wie die Klasse 2, die auch noch mit dem Tanz "Schneeflöckchen, tanze" erfreute. Die Drittklässler zeigten bei dem Fötenstück "Lieber, guter Nikolaus", was sie schon gelernt haben und zeigten außerdem noch das Theaterstück "Es klopft bei Wanja in der Nacht." Auch die Viertklässler zeigten ihre Flötenkünste mit gleich vier Liedern. Beiträge des Schulchors und zwei Solostücke auf der Klarinette von Viertklässlerin Michelle rundeten die schöne Feier ab.

Wie immer nahm Schulleiter Herr Ockenfels die Weihnachtsfeier zum Anlass, die Sportabzeichen an alle erfolgreichen Jungen und Mädchen zu verteilen.

 

Eine ganz besondere Schwimmstunde erlebten die Schülerinnen und Schüler in der letzten Stunde vor den Weihnachtsferien: Sie durften in Schlafanzügen ins Becken hüpfen, was natürlich für viel Spaß sorgte!

Ein vorweihnachtliches Geschenk erhielten alle Schülerinnen und Schüler der Nachbarschaftsgrundschule Götzingen von ihren Schulkameradinnen und -kameraden der 3. Klasse: Sie bekamen selbstgebackenen Apfelkuchen und Kinderpunsch!

 

Götzingen (jm). Einen sehr stimmungsvollen Konzertabend mit überzeugenden Vorträgen und damit eine perfekte Einstimmung in die letzte Phase des Advents als Vorbereitung auf das Hochfest Weihnachten bot der Gesangverein „Eintracht“ bei seinem Konzert in der abendlich-anheimelnden Atmosphäre der Pfarrkirche St. Bartholomäus. Zu dem schon traditionellen Konzert in der voll besetzten Kirche, an dessen Programm neben den beiden Chören des Gastgebers auch der Schulchor der Nachbarschaftsgrundschule mitwirkte, hieß Vorsitzender Egbert Fischer die Freunde der Chormusik aus nah und fern herzlich willkommen. Dabei widmete er besondere Grüße dem stellvertretenden Vorsitzenden des Sängerkreises Buchen, Herrn Schäfer, sowie Schulleiter Ockenfels sowie natürlich auch den Aktiven der drei Chöre und wünschte allen eine besinnliche Stunde im Blick auf die anstehende Weihnachtszeit.

Weiterlesen ...

Bei der Seniorenfeier am 10. Dezember 2017 in der Festhalle in Götzingen sorgten auch die Schülerinnen und Schüler der Nachbarschaftsgrundschule Götzingen für die Unterhaltung der Gäste. Der Schulchor und die Flötengruppe der Klasse 4 erfreuten mit einer musikalischen Darbietung und die Zweitklässler führten einen Schneeflöckchentanz auf.

k IMG 2893 Kopie

Am 16.09.2017 war es für die neuen Erstklässler soweit: Sie wurden eingeschult! Mit einer kleinen Feier in der Festhalle wurden sie mit ihren Eltern, Großeltern, Geschwistern und Gästen von ihrer Klassenlehrerin Frau Kautzmann und der ganzen Schulgemeinschaft in der Schule willkommen geheißen. Die Viertklässler führten das Stück "Der versperrte Schulweg" auf und der Schulchor mit Dritt- und Viertklässlern untermalte die Feier musikalisch. Anschließend machten sich die frischgebackenen Erstklässler auf zur ersten Schulstunde.

Im  Schuljahr 2016/17 hat der Schulträger der Nachbarschaftsgrundschule Götzingen, die Stadt Buchen, mit Unterstützung des Fördervereins der Schule vielfältige Umbaumaßnahmen ermöglicht. Das Lehrer- und das Vorbereitungszimmer wurden renoviert und neu ausgestattet und für drei Klassenzimmer neue Tische und Stühle angeschafft. Wegen steigender Nachfrage bei der Betreuung im Rahmen der Verlässlichen Grundschule war ein Tausch des Betreuungszimmer mit dem Medienraum nötig, weil dort die benachbarte Bücherei und Küche mit genutzt werden kann. 

Für die meisten Kinder ist das Fahrrad das erste eigene Verkehrsmittel, mit dem sie im Straßenverkehr sicher zurechtkommen sollen. Nicht nur die Straßenverkehrsregeln sind wichtig, sondern auch der gekonnte Umgang mit dem Fahrrad.

Der ADAC veranstaltet schon seit 1970 sogenannte Fahrradturniere zur Überprüfung und Verbesserung des Fahrkönnens der Kinder. Zielgruppe sind Kinder ab dem achten Lebensjahr, die bereits Rad fahren. Die Turnieraufgaben sind auf die Anforderungen des Straßenverkehrs abgestimmt. Sie werden im Zuge neuer Verhaltensvorschriften oder neuer Erkenntnisse der Unfallforscher immer wieder optimiert. Der spielerische Charakter und der Reiz der Turniere ist für die jungen Teilnehmer ein Ansporn zum Mitmachen, um so für die eigene Sicherheit zu trainieren (Quelle: ADAC).

Das Team des Rallye Speed Teams Götzingen hatte unter dem Motto "Wer wird Fahrrad-Champion?" für die Mädchen und Jungen aus der 3. und 4. Klasse einen anspruchsvollen Parcours aufgebaut, bei dem diese ihr Können z.B. beim Slalomfahren und Spurhalten unter Beweis stellen konnten.

Am Ende erhielten alle Schülerinnen und Schüler eine Urkunde.

Pädagogisches Projekt an der NGS Götzingen

"Kleine Bühne des guten Benehmens"

Das TheaterMobil des "KulturHaus" Neckargerach war mit der "Kleinen Bühne des guten Benehmens" in der Nachbarschaftsgrundschule Götzingen zu Besuch. Dabei verwandelte Sonja Hilsenbeck den Musikraum in eine Bühne. In jeweils vierstündigen Workshops wurde den einzelnen Klassen spielerisch die richtige Haltung und Körpersprache vermittelt. Reden, Streiten und der Umgang mit Gefühlen gehörten ebenso wie Höflichkeit, Respekt und Umgang mit den Großen zum Programm.

Ein Abendvortrag für die Eltern mit dem Thema „Benimm ist in – Höflichkeitserziehung heute“ oder „Gute Erziehung – was ist das“ durch die Pädagogische Psychologin Iréne Greiner rundete das Projekt ab.

Am 28. April 2017 haben die Schüler einen Tag mit der Feuerwehr verbracht. Alle Kinder und Lehrer der Schule übten bei einer Feueralarmprobe, wie sie sich verhalten müssen, wenn es in der Schule brennt. Danach konnten sie an vier Stationen viel über die Arbeit der Feuerwehr lernen. Sie erfuhren, wie ein Brand entstehen kann, übten den Anruf bei der Feuerwehrleitstelle in Mosbach und durften wie große Feuerwehrleute das Löschen mit einem Schlauch ausprobieren. Ein besonderer Höhepunkt war natürlich die Rundfahrt durch Götzingen im Feuerwehrauto.

            

Götzingen/Eberstadt/Rinschheim (jm). Mit einem Schulfest, das eine wirklich tolle Resonanz fand, ging am Freitag, 07. April 2017, die Projektwoche der Nachbarschaftsgrundschule zu Ende, die unter dem Motto „Rund ums Buch“ stand und für die Schüler äußerst informativ und interessant verlaufen war. Das Thema begleitete die Schülerinnen und Schüler an allen fünf Schultagen, so dass sie dem Schlussakkord regelrecht entgegen fieberten. Umso erfreulicher natürlich für Schüler und Schule, dass Eltern, Angehörige und Mitbürger der Einladung so zahlreich gefolgt waren.

Weiterlesen ...

Am 27. und 29. März 2017 besuchten die Grundschüler die Druckwerkstatt des Stadtmuseums Mosbach. Unter dem Motto "Kinder von heute drucken mit Technik von gestern" bekamen sie einen Einblick in die Drucktechnik von früher. Mit einfachen Hilfsmitteln wie Styroporplatten, Holz- oder Bleilettern und verschiedenen Holzschnitt-Motiven konnten sie sich individuelle Bilder drucken. Die kleinen Drucker konnten am Ende ihre eigene Arbeit in Händen halten und mit nach Hause nehmen.

Am 06. März 2017 hielt der Landauer Kinderbuchautor Markus Bayer eine Lesung an unserer Schule zu seinen Kinderbüchern „Die Abenteuer von Eddie Erdmaus“, „Noch mehr Abenteuer von Eddie Erdmaus“ und „Eddie Erdmaus wird erwachsen“.

Markus Bayer lebt mit seiner Familie in Landau. „Die Abenteuer von Eddie Erdmaus“ ist sein erstes Kinderbuch. Sein zweites Buch, „Noch mehr Abenteuer von Eddie Erdmaus“, ist seit Februar 2015 auf dem Büchermarkt, das dritte, „Eddie Erdmaus wird erwachsen“, seit Februar 2016.

Die Bücher handeln von Eddie Erdmaus und seinen Geschwistern Teddie und Meddie, die in der Menschenwelt viele Abenteuer erleben.

Alle Informationen über den Autor, die Bücher (inklusive Probekapitel und Online-Lesung) und seine Spendenaktionen sowie verschiedene Illustrationen finden Sie unter www.eddie-erdmaus.de und unter http://facebook.com/Eddie.Erdmaus

 

Am Schmutzigen Donnerstag feierten die Kinder fröhlich Fasching, in ihren Klassen, aber auch gemeinsam mit Auftritten und Tänzen.

 

k IMG 3022

 

 

„Trau Dich“ – ein Seminar für Kinder zum Schutz vor sexuellem Missbrauch an der Grundschule in Götzingen

Mit den 18 Kindern (11 Mädchen und 7 Jungen) der Klasse 4 der Grundschule in Götzingen führte Frau Lena Reinhard gemeinsam mit dem Klassenlehrer, Herr Müller, einfühlsam das Präventionsseminar „Trau Dich“ durch. Ziel des Seminars ist es, Kinder in ihrer Persönlichkeit zu stärken und diese auf mögliche Gefahren aufmerksam zu machen. Die Schülerinnen und Schüler wurden in sechs Seminareinheiten anhand verschiedener Übungen von Frau Reinhard an das heikle Thema herangeführt. Sie wurden informiert und bestärkt, auf ihre Gefühle und eigenen Grenzen zu achten, kritische Situationen zu erkennen, „Nein - sagen“ zu lernen und ermutigt, Hilfe für sich und andere zu holen.

Die Eltern wurden eingebunden und erhielten im Rahmen eines Elternabends Informationen zum Thema „Sexueller Missbrauch“ und über den Ablauf des Präventionsprojektes. Es ist wichtig, dass Kinder von Erwachsenen ernst genommen werden - sie können sich nicht alleine schützen.

Die Koordination erfolgt über den Caritasverband, Anlaufstelle gegen sexuellen Missbrauch an Kindern und Jugendlichen. Hier können weitere Informationen zum Seminar eingeholt werden. 74722 Buchen, Am Haag 17, Telefon 06281/3255-0.

Am letzten Schultag vor den Weihnachtsferien fand die traditionelle Weihnachtsfeier statt, zu der jede Klasse und der Chor einen Beitrag leisteten. Es waren Gedichte, Lieder und Musikvorträge zu hören und kleine Vorführungen zu sehen. Zum Abschluss wurden von Schulleiter Harald Ockenfels noch die Sportabzeichen verteilt.

AN DER NACHBARSCHAFTSGRUNDSCHULE GÖTZINGEN: 

Harald Ockenfels wurde als neuer Schulleiter eingeführt

„Das Amt bietet Chancen und Aufgaben“

k P1040221

Harald Ockenfels (Zweiter von rechts) wurde in sein Amt als Schulleiter der Nachbarschaftsgrundschule

Götzingen eingeführt.

© Walter Jaufmann

Die Nachbarschaftsgrundschule Götzingen hat einen neuen Schulleiter: Harald Ockenfels wurde bei einer Feierstunde in sein Amt eingeführt.

Götzingen. "Die wichtigste Institution der Gesellschaft neben der Familie ist die Schule!", auf diese Aussage von Microsoft-Gründer Bill Gates verwies Bürgermeister Roland Burger bei der Amtseinführung von Harald Ockenfels als neuem Schulleiter der Nachbarschaftsgrundschule Götzingen. Stefanie Kautzmann begrüßte die Gäste in der Festhalle. Sie verwies darauf, dass der neue Chef die "100-Tage-Frist" souverän gemeistert habe, die NGS vom ersten Tage an als "seine Schule" sehr rege und umtriebig geführt habe und gab ihm die besten Wünsche mit auf seinen neuen Weg.

Weiterlesen ...

 k IMG 9321

Götzingen (jm). Wirklich rundum gelungen war am Samstag in der Pfarrkirche St. Bartholomäus die Einstimmung der Besucher in die Advents- und Vorweihnachtsatmosphäre durch den Gesangverein „Eintracht“. Direkt im Anschluss an eine stimmungsvolle Messfeier bei Kerzenschein hatte der Verein die Bevölkerung und Freunde des Chorgesanges zum inzwischen traditionellen Adventskonzert eingeladen, das in dieser beeindruckenden Umgebung zu einem wirklichen Hörerlebnis wurde. Eintracht-Vorsitzender Egbert Fischer hieß im voll besetzten Gotteshaus die Besucher, unter ihnen auch Pfarrer Balbach und Schulleiter Ockenfels, herzlich willkommen und wünschte allen besinnliche Stunden zur Einstimmung in die unmittelbar bevorstehende Weihnachtszeit.

k IMG 9279

Weiterlesen ...

k 2016 11 22 RNZ 22.11.2016

Als Leiter Mut und Engagement gezeigt

16 Verabsch Hr Leitz 

Verabschiedung: Unser Bild zeigt (von links) Ortsvorsteher Egbert Fischer, Beigeordneten Thorsten Weber, Rektor Jürgen Leitz mit Ehefrau, Schulrat Peter Frey, die geschäftsführende Schulleiterin Monika Schwarz sowie ÖPR-Vertreter Klaus Gramlich.

© Jaufmann

 

Mit Jürgen Leitz verlässt nach 23 Jahren ein versierter und engagierter Pädagoge die Kommandobrücke.

Götzingen. "Habe den Mut, dich deiner eigenen Träume und Freiheiten zu bedienen!", so der Leitgedanke der Feierstunde, in der Schule und Kommune Jürgen Leitz als Rektor der Nachbarschaftsgrundschule Götzingen in den Ruhestand verabschiedeten, dessen allseitige Wertschätzung die Abschiedsfeier deutlich spiegelte. Er erbrachte den Nachweis, dass auch eine relativ kleine Schule durchaus eine qualifizierte und erfolgreiche Bildungseinrichtung sein kann.

Mit Flötenstücken eröffneten Schüler der Klassen 4 und 3 unter der Leitung von Mathias Müller die beeindruckende Feier in der Festhalle. Stefanie Kautzmann meinte, es sei ein gutes Zeichen, dass so viele und alle auch sicher recht gerne gekommen seien zum Rückblick auf eine die Schule prägende Amtszeit, quasi als gute Erinnerung an die letzte Etappe einer Ära.

Weiterlesen ...

BUNDESJUGENDSPIELE: Leichtathletik stand für 50 Schüler auf dem TSV-Sportgelände auf dem Programm

GÖTZINGEN. Wie es bei der Nachbarschaftsschule Götzingen seit vielen Jahren Usus ist, fanden kurz vor Ende des Schuljahres auch heuer wieder die Bundesjugendspiele der Leichtathletik auf dem TSV-Sportgelände statt.

Bei herrlichem Sommerwetter war dieser Schultag bei den Kindern sehr willkommen. Auch zahlreiche Eltern und weitere Gäste konnte Schulleiter Jürgen Leitz zum Start willkommen heißen. Bestens geplant und organisiert in enger Kooperation mit dem Elternbeirat und dem Förderverein verliefen die Spiele völlig reibungslos, alle Beteiligten hatten dabei ihren Spaß. Vor dem Start der Spiele überbrachte Günter Müller vom Stadtbauamt die Grüße des Bürgermeisters und der Stadtverwaltung und übergab die neu gestaltete Weitsprunganlage ihrer Bestimmung - Schulleiter Leitz eröffnete die Anlage mit einem ersten Sprung in den Sand.

50 Schüler nahmen an den Wettbewerben teil, sie hatten die Disziplinen 50-m-Lauf, Schlagballweitwurf, Weitsprung und 800- sowie 1000-Meter-Lauf zu bewältigen. Zusätzlich waren Übungen für das Schüler-Sportabzeichen angeboten: Zonenweitwurf, Standweitsprung und 30-Meter-Lauf.

Insgesamt wurden 32 Ehrenurkunden, weitere zehn Siegerurkunden und acht Teilnehmerurkunden überreicht. Nach Abwicklung der Übungen durften sich Starter und Helfer am Früchtebuffet des Fördervereins stärken und mit Getränken der Ortschaftsverwaltung erfrischen.

 

16-Weitsprunganlage.pdf

GESANGVEREIN „EINTRACHT“ GÖTZINGEN: Liederabend mit abwechslungsreichem Programm / Kooperationsarbeit zwischen den Chören

 

GÖTZINGEN. Den Liederabend des Gesangvereins "Eintracht" mit erstmalig etwas modifiziertem Programm- verlauf und vielfältigen musikalischen Darbietungen eröffnete Vanessa Wachter. Schon der Auftakt durch den Schulchor der Nachbarschaftsgrundspiele begeisterte. Unter der Leitung von Chorleiter Mathias Müller präsentierten die Schüler "Anders als Du" (Text und Melodie R. Metcalf), "Mut tut gut" (Text und Melodie Klaus W. Hofmann) sowie "Wie gut, dass es die Sonne gibt" (Musik und Text Rolf Zuckowski).

Weiterlesen ...

SCHULFEST DER NACHBARSCHAFTSGRUNDSCHULE GÖTZINGEN:

Gelungene Zusammenarbeit mit dem Trommelzauber-Ensemble

Das Geheimnis der Zaubertrommel

GÖTZINGEN. Voll besetzt und durchweht von exotischem Flair des schwarzen Kontinents

Afrika präsentierte sich die Turn- und Sporthalle beim Schulfest der

Nachbarschaftsgrundschule Götzingen zum Abschluss und Höhepunkt der Projektwoche

2016 unter dem Thema "Trommelzauber".

Bereits zweimal schon hatte man das Trommelzauber-Ensemble an der Schule zu Gast und

noch sehr gute Erinnerungen daran, doch die Zusammenarbeit mit dem Ensemble über eine

ganze Woche war für die Schüler eine ganz besondere und vor allem sehr prägnante

Erfahrung. Mit Blick auf das ins Visier genommene afrikanische Märchen "Das Geheimnis der

Zaubertrommel" wurde unter Anleitung von Otto Klösel vom Trommelzauber-Team täglich

Trommeln und Singen für die Aufführung geübt und außerdem wurden in Work-Shops fleißig

all die dazu erforderlichen Utensilien kreiert und gebastelt: Die Dekoration für die Bühne, die

Kostüme und Masken, der Schmuck und die Instrumente. Das alles war für die Schüler ein

einmaliges Erlebnis und alle Mühen haben sich auch gelohnt.

Die alles beherrschenden typisch afrikanischen Trommeltöne erfüllten regelrecht die Halle

und verzauberten auch die vielen kleinen und großen Besucher aus den Schulorten

Eberstadt, Rinschheim und Götzingen. Gespannt verfolgten die Besucher die Auftritte der

kleinen Künstler in ihren farbenfrohen Kostümen bei den lustigen Aktionen. Die

erläuternden Texte der Sprecher ermöglichten den Zuschauern den inhaltlichen Verfolg des

Kindermusiktheaters, die Gesten der Darsteller und begleitenden Gesänge beziehungsweise

Texte in Stammessprache rundeten die Vorführung ab.

Es war spannend zu verfolgen wie das Geschwisterpaar Juju und Siyabonga durch den

mystischen Wald und die fremde Tierwelt auf die Suche nach der Zaubertrommel ging, damit

endlich der lebensrettende Regen herbeigeführt werden kann. Die Begeisterung der Kinder

erfasste auch die Zuschauer, die ständigen Trommelwirbel sorgten für eine be-sondere

Atmosphäre. Richtig spürbar wurden Freude und Erleichterung als die Zaubertrommel

gefunden war und endlich der Regen einsetzte. Die dargebotene Story vermittelte durchaus

einen Einblick in afrikanische Kultur und Lebensfreude, hat sicher den Kindern und

Zuschauern Interessantes vermittelt. Stürmischer Beifall brandete während der Vorführung

immer wieder auf und belohnte die sehr engagierten Schüler. Diese waren mit großem

Engagement dabei, strahlten vor Freude und trommelten mit großer Begeisterung. Die

Kombination von Trommeln, Spielen, Singen und Tanzen erwies sich als wahres

Erfolgserlebnis für die kleinen Akteure.

Bei seinen Schlussworten verwies Schulleiter Leitz darauf, dass im Reigen der seit Jahren

üblichen Schulfeste der Nachbarschaftsschule heuer ein echtes Highlight gelungen sei, dass

die Schülerinnen und Schüler eine schöne und außergewöhnliche Schulwoche erleben

konnten.

Mit einer letzten mitreißenden Trommelzauber-Darbietung und viel Applaus endete dieser

ganz besondere Schulevent. Die Organisatoren hatten auch für das leibliche Wohl der

Künstler und Gäste bestens vorgesorgt, so klang der Nachmittag in gemütlicher Atmosphäre

bei guter Unterhaltung langsam aus. jm

© Fränkische Nachrichten, Donnerstag, 24.03.2016

 

 

Trommelzauber.pdf

 

 

GESANGVEREIN „EINTRACHT“ GÖTZINGEN: Traditionelles Adventskonzert im voll besetzten Gotteshaus St. Bartholomäus stimmte auf die Weihnachtszeit ein

Sänger bescheren Zuhörern glückliche Momente

                       15Adventskonzert

Am traditionellen Advents- und Weihnachtskonzert des Götzinger Gesangvereins "Eintracht" beteiligte sich auch der Schülerchor der Nachbarschaftsgrundschule. Für alle Aufführungen gab es stürmischen Applaus.

© Biemer

Weiterlesen ...

Benefizlauf zugunsten der Aktion „Wasser wirkt“

Unicef-Kampagne nach Kräften unterstützt

GÖTZINGEN. Eine abwechslungsreiche und interessante Schulwoche, die mit dem Schulfest am Freitag ausklang, haben die Schüler der Nachbarschaftsgrundschule Götzingen verbracht. Das Programm der Projektwoche war auf das Motto "Gesundheit: Ernährung und Bewegung" ausgerichtet. Dabei wurden die Aktivitäten durch Förderverein, Elternbeirat und Eltern tatkräftig unterstützt.

Weiterlesen ...

Der Badische Sportbund hat die sportlichen Ergebnisse unserer Schülerinnen und Schüler ausgewertet. Unsere Schule hat in der Gruppe A den ersten Platz belegt und erhält somit ein Preisgeld von 250,-- €.

Auf das Leitziel „Medienbildung“ im Bildungsplan 2016 vorbereitet. –Dank an den Förderverein und die Stadt Buchen

An der Nachbarschaftsgrundschule Götzingen ist die  Freude groß über die neue Ausstattung im  Medienraum (Schülerbücherei und Computer). Statt wie bisher auf alten, wackeligen, ausrangierten Tischen und Stühlen sitzen die Schüler nun an neuen Schulmöbeln vor ihren fachgerecht verkabelten Notebooks. Für die Finanzierung  bedankt sich die Schule bei ihrem sehr aktiven Förderverein.

Gleichzeitig wurden dank der Multimediamittel der Stadt Buchen wesentliche Teile der  Hard- und Software auf neuesten Stand gebracht und damit viele Probleme beseitigt. Zum Einsatz kommt nun die neueste Version der „pädagogischen Musterlösung (paedML)“  des Landes Baden-Württemberg, die zum Standard für computergestütztes Lernen und Arbeiten an Schulen geworden ist.

Medienkompetenz ist ein wesentlicher Baustein im Schulcurriculum der Götzinger Grundschule. Die 13 modernen Arbeitsplätze mit Internetanschluss können alle Klassen in Kurs- und Übungsstunden nutzen. Medienbildung ist eines der Leitziele für alle Schularten im neuen Bildungsplan 2016, für den die Schule nun gut gerüstet ist.

Nach der neuen Küche und Schülerbücherei 2011, dem Kletterpfad 2012, der seit 2013 angebotenen und vom Förderverein organisierten Ganztagsbetreuung, dem im letzten Jahr runderneuerten Webauftritt der Schule (www.grundschule-goetzingen.de) und der Teilnahme am  Schulfruchtprogramm  ist diese moderne Medienausstattung ein weiterer Schritt zu einer zeitgemäßen Grundschule. Der Förderverein machte es möglich!

 

 

Adventskonzert in der Pfarrkirche

ADVENTSKONZERT: Gesangverein „Eintracht“ Götzingen überzeugte in der Pfarrkirche St. Bartholomäus / Abwechslungsreiches Musikprogramm

14 Konzert Kirche

Die Chöre des Gesangvereins Götzingen boten beim Adventskonzert in der Pfarrkirche ein abwechslungsreiches Programm.

© Biemer

GÖTZINGEN. Beim sehr gut besuchten Advents- und Weihnachtskonzert des Gesangvereins "Eintracht" in der Pfarrkirche St. Bartholomäus in Götzingen gelang es den beteiligten Chören, mit ihren Liedvorträgen im Gotteshaus Advents-Atmosphäre zu verbreiten und den Besuchern eine weihnachtliche Stimmung zu vermitteln. Vorsitzender Egbert Fischer hieß die Gäste willkommen. Gerne machte er darauf aufmerksam, dass der junge Chor des Gesangvereins, die "GetSingers", zum 20. Mal mit von der Partie sei und somit ein kleines Jubiläum begehe.

Der Schulchor der Nachbarschaftsgrundschule eröffnete das Programm und animierte, dirigiert durch Lehrer Müller, die Zuhörer gleich mit dem ersten Stück "Im Dezember, jedes Jahr" zu einer interessanten Gesangsreise durch die Zeit des Wartens auf auf Weihnachten. Die Aufforderung "Mache dich auf und werde Licht", nach einer Melodie von Reinhard Horn bildete den zweiten Beitrag des Schulchors.

Weiterlesen ...

Petra Link als Vorsitzende im Amt bestätigt

Mit Grußworten eröffnete Vorsitzende Petra Link die Jahreshauptversammlung des Fördervereins der Nachbarschaftsgrundschule Götzingen.

Mit Genugtuung verwies sie darauf, dass der Verein derzeit 94 Mitglieder zähle und damit über 90 Prozent der Schülereltern den Verein unterstützen. Man wolle sich aber um die Gewinnung weiterer Mitglieder bemühen und damit die Basis erweitern, um auch künftig den Schulbetrieb zum Vorteil der Schüler tatkräftig unterstützen zu können. Link informierte über die Bandbreite der Hilfen und Unterstützungen, die von der Schülerzusatzversicherung und Theaterfahrten, über Schulbedarf und Bastelmaterial, bis hin zum gesunden Pausenfrühstück und Einrichtungsergänzungen reiche.

Weiterlesen ...

Unsere Schule nimmt in diesem Schuljahr am europäischen Schulfruchtprogramm teil, das mit finanzieller Unterstützung der Europäischen Union in Zusammenarbeit mit dem Land Baden-Württemberg gefördert wird.

Wir starten am 11.11.2014 mit der ersten Ausgabe von Früchten, die von Ilona Jäger vorbereitet und zur Hälfte vom Förderverein unserer Grundschule mitfinanziert wird. Zunächst ist geplant die Aktion an zwei Tagen im Monat anzubieten.

www.schulfrucht-bw.de

Am Mittwoch, den 6.11.2014, war an unserer Grundschule die BRN-Busschule zu Gast.

Die BusSchule ist ein gemeinschaftliches Projekt des VRN und der im VRN fahrenden Verkehrsunternehmen. Während der BusSchule lernen Schülerinnen und Schüler sicher und entspannt mit Bus und Bahn anzukommen.

Ablauf

Die BusSchule fand rund um das Schulgelände im extra zur Verfügung stehenden Schulbus und im Klassenzimmer statt. Zunächst wurde die 3. und 4. Klasse gemeisam von Herrn Kimmel geschult. Anschließend waren die Erst- und Zweitklässler an der Reihe.

Zu den Übungsinhalten der BusSchule zählen:

  • Sicheres Verhalten an der Haltestelle: Haltestellenbeschilderung, Platzbedarf eines Busses, Abstand zur Bordsteinkante, toter Winkel
  • Sicheres Ein- und Aussteigen: Zeitvergleich Einstieg mit/ohne Drängeln, Einklemmschutz an Türen
  • Orientierung im Bus: Entwerter, Haltestellenanzeige, Halteknopf, Piktogramme, Nothammer
  • Sicheres Verhalten im Bus: Sitz- und Stehplatz, Vollbremsung
  • Soziales Verhalten im Bus: Hinweise auf Sauberkeit, Essen und Trinken, rücksichtsvolles Verhalten gegenüber anderen Fahrgästen
  • Sicheres Überqueren der Fahrbahn an der Haltestelle

BusSchule

 

Projektwoche endete mit einem Schulfest

 

Zu einem tollen Erfolg für die Schule und die Organisatoren sowie zum unvergesslichen Erlebnis für die Schüler wurde die diesjährige Projektwoche der Nachbarschaftsgrundschule unter dem Motto "Märchen". Zwei Aufführungen des Mini-Musicals "Als Dornröschen zweimal wachgeküsst wurde" bildeten am Freitag beim abschließenden Schulfest den krönenden Höhepunkt.

 Die ganze Woche über rankten sich die Tagesprogramme um das Thema Märchen. Da wurden welche vorgelesen, andere wurden erzählt oder vorgestellt, Märchenhefte wur-den gestaltet und sogar ein Märchen-Quiz veranstaltet. Daneben wurde fleißig geprobt für das Musical und Kulissen gestaltet. Außerdem wurde gebastelt und gebacken. Großes Interesse fand das gemeinsame "Märchen-Mittagessen", das alle Schüler genossen.

 

Weiterlesen ...

Am 17. Dezember 2013 war die Klasse 3 zu Gast im Landwirtschaftsamt in Buchen. Dort besuchten wir die Lernwerkstatt "Starke Typen aus Schrot und Korn". Nachdem wir viel Wissenswertes über Getreidesorten erfahren haben, durften wir auf unterschiedliche Weisen Getreide mahlen, mit dem wir dann unser eigenes Brötchen gebacken haben. Zusätzlich haben wir noch leckere Brotaufstriche hergestellt.

Lesepatin liest Kindern aus Büchern vor. Seit diesem Schuljahr greift auch die Nachbarschaftsgrundschule Götzingen die Idee der im Rahmen der Bürgerstiftung für die Region Mosbach ins Leben gerufenen Lesepatenschaft auf.

Mit der Aktion sollen einerseits die Kinder zum Lesen angeregt und motiviert werden, andererseits will man ihnen auch die Möglichkeit bieten, sich beim Zuhören zurückzulehnen.Ilona Jäger ist nach dem Besuch eines Ausbildungsseminars seit September an der Schule als Lesepatin tätig und liest den Kindern einmal monatlich aus ausgewählten Büchern vor.

Weiterlesen ...

Götzingen. Beim Schulwettbewerb "Deutsches Sportabzeichen 2012" des Badischen Sportbundes (BSB) Karlsruhe hat die Nachbarschaftsgrundschule Götzingen wieder ein hervorragendes Ergebnis erzielt.

Insgesamt hatten sich 194 Schulen aus ganz Nordbaden mit 51 551 Schülern an diesem Wettbewerb um den seit 1913 bestehenden "Deutschen Fitnessorden" beteiligt.

Dabei belegte die Götzinger Nachbarschaftsschule in der Kategorie "A" (Bildungseinrichtungen bis 150 Schüler) unter 79 Schulen den ersten Platz. Dabei erfüllten 54 von 64 teilnehmenden Kindern die Leistungsbedingungen für das Sportabzeichen und erzielten das beste Ergebnis innerhalb des BSB. Als Anerkennung durfte die Schule eine Geldprämie des BSB in Empfang nehmen. jm

© Fränkische Nachrichten, Dienstag, 06.08.2013

Nach mehr als 5 Jahren aktiver Beteiligung an dem Gesundheitsprogramm Klasse2000 wurde das Engagement der Grundschule Götzingen mit dem Klasse2000-Zertifikat gewürdigt.

Die Nachbarschaftsgrundschule nimmt seit dem Schuljahr 2007/08 an dem Unterrichtsprogramm Klasse2000 zur Gesundheitsförderung, Gewalt- und Suchtvorbeugung teil. Momentan machen alle Klassen bei dem Grundschulprogramm mit. Damit fördert die Schule gezielt die Gesundheit

Weiterlesen ...

Neuer Kletterpfad

1. Strophe

Heute kann es regnen,
stürmen oder schnein,
denn wir strahlen selber
wie der Sonnenschein.
Heut ist alles fertig,
darum feiern wir,
alle meine Freunde,
freuen sich mit mir.

Refrain:
Wie schön, dass es jetzt fertig ist,

wir hätten es sonst sehr vermisst.

Weiterlesen ...