Das Staatliche Schulamt Mannheim hat an mehreren Grundschulen im Neckar-Odenwald-Kreis Recheninseln eingerichtet, eine davon an der NGS Götzingen. Hier werden rechenschwache Kinder von besonders ausgebildeten Lehrerinnen und Lehrern in Kleingruppen/Einzelunterricht gefördert.

Recheninsel-Lehrerinnen an unserer Schule:

  • Kautzmann, Stefanie
  • Müller, Christiane

 

Wenn den Klassen- bzw. Mathematiklehrern/-lehrerinnen aufgefallen ist, dass bei einem Kind Rückstände in den Rechenfertigkeiten zu erkennen sind und es eventuell von einer solchen Fördermaßnahme profitieren könnte, melden diese das Kind an der zuständigen Recheninsel. Anschließend werden von den Recheninsel-Lehrern  bwz. -Lehrerinnen Tests durchgeführt, mit denen die Rechenfertigkeit und die grundlegende Denkfähigkeit des Kindes überprüft werden, um zu erkennen, in welchen Bereichen es Schwächen zeigt und wo es gezielte Unterstützung benötigt. Sollte Förderbedarf bestehen, so wird den Eltern die Teilnahme ihres Kindes am Recheninselunterricht vorgeschlagen.

Die Dauer der Förderung eines einzelnen Schülers in der Recheninsel ist nicht festgelegt, sondern richtet sich nach seinen individuellen Fortschritten. Ist ein deutlicher Erfolg sichtbar, so dass der Schüler/die Schülerin am regulären Mathematikunterricht wieder mit Gewinn teilnehmen kann, wird die Fördermaßnahme in Absprache mit dem/der Mathematiklehrer/in beendet. So können dann auch während des Schuljahres andere Schülerinnen und Schüler, die Förderbedarf haben, in die Recheninsel nachrücken.